Schauspieler

Bluete_1Bollywood-Filmstars sind so zahlreich wie die bunte, indische Götterwelt.  Alle aufzuführen käme einer Lebensbeschäftigung gleich. Doch mit der Zeit wird sich sicherlich auch diese Seite füllen.
Bisher gibt es Infos zu folgenden indischen Leinwand Stars:
  • Sharukh Khan
  • Aamir Khan
  • Salman Khan
  • Aishwarya Rai
  • Madhuri Dixit
  • Kajol
  • Preity Zinta

Sharukh Khan (Sharukhkhan)
Der in den letzten Jahren bekannteste und erfolgreichste männliche Schauspieler der Bollywood-Industrie ist Sharukh Khan, der auch dem deutschen Bollywood Publikum ein Begriff sein sollte, da er in allen bisher auf RTL II erschienen Filmen die männliche Hauptrolle spielte. Zudem ist er in diesem Jahr auf Deutschlandtournee und besagter Privatsender verloste sogar ein Treffen mit ihm.

Sharukh Khan stammt aus einer muslimischen Familie, er studierte Kommunikationswissenschaften und wurde über die Fernsehrollen in der Fernsehserie Fauji bekannt. Der Schauspieler wurde zunächst vor allem für die Rolle des Bösewichts besetzt, er schaffte es jedoch mit den Filmen Dilwale Dulhaniya Le Jayenge ("DDLJ"), Kuch Kuch Hota Hai ("KKHH") und Kabhi Khushi Kabhie Gham ("KKKG" oder "K3G") in die Riege der romantischen Bollywood-Helden aufzusteigen. Der letztgenannte Film war auch der erste, der im deutschen Privatfernsehen unter dem Titel „In guten wie in schweren Tagen“ lief.

Auch in dem, wegen der wunderschönen Tanzszenen bei Tänzerinnen besonders beliebten Film Devdas, spielt Khan die Titelrolle. Da er selbst ein fantastischer Tänzer ist, für den ein eigener Tanzstil kreiert wurde, erfreut er unser Tänzerinnenherz in diesem Film mit einigen schönen Szenen. Besonders zu erwähnen ist die Szene, in der mit seiner Filmpartnerin Aishwariya eine höchst erotische Liebesszene tanzt, in der die beiden das mythologische Liebespaar Krishna und Rhada verkörpern.

Sharukh Khan ist mit Gauri Khan verheiratet und hat mit ihr einen Sohn und eine Tochter. Er besitzt zudem mittlerweile eine eigene Produktionsfirma (Dreams Unlimited/Red Chillies) und gehört damit auch über die Schauspielerei hinaus zu den absoluten Größen des Bollywood Geschäfts.

Aamir Khan
Nach Sharukh Khan ist Aamir Khan einer der bekanntesten und bestbezahlten zeitgenössischen Stars des Bollywood- ino, beide sind übrigens nicht verwandt. Er stammt aus einer Familie, die sehr stark in der indischen Filmindustrie vertreten ist, sein Vater war Filmproduzent, der Onkel Regisseur und sein Bruder arbeitet ebenfalls als Schauspieler. Deshalb verwundert es nicht, dass Aamir schon als Kind in dem Film Yaadon Ki Baraat1973) vor der Kamera stand. Wirklich bekannt wurde er jedoch mit dem Film Qayamat se Qayamat tak aus dem Jahr 1988.

Die Besonderheit an Aamir Khan ist sein vielfältiges Talent und sein Perfektionismus, er schrieb selbst das Drehbuch für den Film Hum Hain Rahi Pyaar Ke (1993), in dem er mitgespielte und sang sogar seinen Part in Ghulam selbst, was im Bollywood-Kino nur äußerst selten vorkommt.

Sein größter Erfolg, der ihn auch im Westen bekannt machte, war der Film Lagaan. Khan spielte hier nicht nur die Hauptrolle, er produzierte diesen Film auch selbst. Lagaan setzt sich kritisch aber dennoch unterhaltsam mit der englischen Kolonialherrschaft über Indien auseinander und wurde auch im Westen viel beachtet. Im Jahr 2002 nominierte die Akademie in Hollywood den Film sogar für einen Oskar als besten ausländischen Film. Auch in Lagaan gibt es viele schöne Tanzszenen. Besonders beeindruckend ist die Szene, in der die beiden Hauptdarsteller Aamir Khan und Gracy Singh unterstützt von vielen Backgroundtänzern gegeneinander tanzen und damit das Spiel mit der Eifersucht, die Rhada immer empfindet wenn Krishna mit anderen Frauen tändelt, austanzen.

Aamir Khans neuester Film „The Rising“, der sich ebenfalls mit der Kolonialvergangenheit Indiens auseinandersetzt, müsste vor kurzer Zeit in die Kinos gekommen sein. Khan ist geschieden und hat zwei Kinder.

Salman Khan
Der dritte aus der Reihe der großen Khans und ebenfalls nicht verwandt mit seinen Namensvettern Sharuk und Aamir. Salman stammt ebenso wie Aamir aus einer Filmfamilie, der Vater war Drehbuchautor und die Mutter Tänzerin. Salman wurde mit dem Film Maine Pyar Kia bekannt und spielte seitdem in vielen absoluten Bollywood Tophits wie Hum Aaapke Hain Koun aus dem Jahr 1994, dem zweiterfolgreichsten Bollywood- Film überhaupt, mit. Sein Markenzeichen ist sein gestählter Körper und nur Sharuk Khan konnte in den 90 rn einen höheren Star-Status für sich verbuchen.

Seit Ende der 90er ist Salmans Filmruhm jedoch etwas zurückgegangen. Er drehte einige Flops und kam stattdessen mit Skandalen in die Presse, so wurde fuhr er betrunken Auto und soll einen Menschen überfahren haben, außerdem unterstellt man ihm Mafiakontakte. Die öffentliche Schlammschlacht aufgrund seiner gescheiterten Beziehung zu seiner Kollegin Aishwarya Rai erscheint im Anbetracht solcher Vorwürfe noch sehr harmlos.

Obwohl  er durch negative Schlagzeilen aufgefallen ist, arbeitet Salman Khan weiter an vielen Filmen und ist dem indischen Publikum immer noch ein Begriff als Star des Bollywood-Kino.

Aishwarya Rai
Aishwarya Ray ist momentan auf dem Weg DER weibliche Star des indischen Films zu werden. Sie kommt aus Südindien und arbeitet schon lange Zeit als Modell. Beim Miss India Contest Anfang der 90er wurde sie zwar nur Zweitplatzierte, 1994 errang sie jedoch den Titel „Miss World“.

Aishwarya ging danach erst relativ spät ins Filmgeschäft, 1997 begann sie in einigen Tamil-Filmen mitzuspielen oder kleine Gastauftritte in Bollywood Produktionen zu übernehmen und es dauerte eine Weile bis ihre Karriere wirklich in Fahrt kam. 1999 hatte sie eine Hauptrolle in Hum Dil De Chuke Sanam, 2002 spielte sie ihre bisher meistbeachtete weibliche Hauptrolle neben Sharukh Khan in Devdas und fand damit auch internationale Beachtung. So lief der Film bei den Filmfestspielen in Cannes 2002, wenn auch außer Konkurrenz.

Aishwarya besitzt zwar keine klassische Tanzausbildung, sie tanzt aber dennoch extrem gut, was sie in ihren zahlreichen Rollen beweist. Besonders in Erinnerung bleibt dabei ihr wundervolles Tanzduett mit Madhuri Dixit in Devdas auf den Titel Dolha Re.

Aishwarya Rai erfreut sich auch in Europa und Amerika zunehmender Bekanntheit. Sie war nicht nur die erste Inderin, die Mitglied in der Filmjury in Cannes war, sie hat in den letzten Jahren auch in einigen weniger erfolgreiche Hollywood-Filmen mitgespielt und ist außerdem das neue L'Oreal Werbegirl. Allein aufgrund der letzteren Tatsache wird ihr schönes Gesicht uns in Zukunft sicher noch oft im Fernsehen begegnen und ich bin sicher, dass sie im Westen bald „die Verkörperung“ des indischen Films wird.

Madhuri Dixit
Madhuri Dixit startete ihre Filmkarriere 1986, nachdem sie zuvor als Modell gearbeitet hatte. Sie wurde in den späten 80ern mit dem Film Dayavan (1988) bekannt und avancierte in den frühen 90ern zum absoluten Top-Star des indischen Kinos. 1994 galt sie als bestbezahlte Schauspielerin der Bollywood-Industrie. In den späten 90ern wurde es schließlich ruhig um Madhuri, 2002 kehrte sie jedoch in der Rolle der Kurtisane Chandramuki in Devdas wieder auf die Leinwände zurück. Obwohl sie zuvor einige Jahre in keinen hochkarätigen Filmen mitgespielt und sich in den letzten Jahren seit Devdas ihrer Familienplanung gewidmet hat, ist sie in Indien eine der bekanntesten Künstlerinnen überhaupt. Einem angekündigten Comeback von ihr wird mit großer Erwartung entgegengefiebert.

Für Tänzerinnen ist natürlich Madhuri Dixits tänzerisches Wirken besonders beeindruckend, sie hat eine klassische indische Tanzausbildung, die man in ihrem letzten Film Devdas sehr gut genießen kann. So bereichert sie den Film nicht nur um ein sehr schönes Duett mit Aishwara Rai, sondern zeigt auch einen klassischen Kathak-Tanz. Für mich persönlich ist sie einerseits durch ihre besonderen tänzerischen Qualitäten aber auch durch ihre sehr warmherzige Ausstrahlung eine Besonderheit in der indischen Filmindustrie.

Kajol
Kajol, mit vollem Namen Kajol Devgan Mukherjee, ist neben Madhuri Dixit eine der bekanntesten Bollywood Schauspielerinnen des letzten Jahrzehnts. Auch sie stammt aus einer Familie, die in enger Verbindung zur Filmindustrie steht, so war auch ihre Mutter Schauspielerin und ihr Vater Filmproduzent.

Bekannt wurde die junge Frau in den 90ern mit dem Film Dilwale Dulhania Le Jayenge an der Seite von Sharuk Khan. Beide avancierten mit diesem Film zu Top-Stars des Bollwood-Kino. Er ist immer noch ein großer Renner in Indien und läuft dort in vielen Kinos. Auch weitere Filme des Traumpaares Sharuk Khan und Kajol wurden zu Mega-Erfolgen, so Kuch Kuch Hota Hai und  Kabhi Khushi Kabhie Gham. Aus letzterem Film ist die Kajol auch dem deutschen Publikum ein Begriff, da er der Opener der RTL II Bollywood-Reihe war.

Seit dem Erfolg Kabhi Khushi Kabhie Gham 2001 hat sich die Schauspielerin allerdings zeitweise aus dem Filmgeschäft zurückgezogen, sie ist seit 1999 mit dem Schauspieler Ajay Devgan verheiratet und hat mit ihm eine Tochter. Für dieses Jahr wurde allerdings ihr Leinwand-Comeback angekündigt.

Preity Zinta
Preity Zinta gehört momentan ebenfalls zu den beliebtesten und bekanntesten Schauspielerinnen der Bollywood Industrie und hat sicherlich noch eine große Karriere vor sich. Preity studierte zunächst Kriminalpsychologie und arbeitete später als Modell und Moderatorin im indischen Fernsehen. 1998 drehte sie ihren ersten Film Dil Se an der Seite von Sharuk Khan und wurde sofort mit einem Debutpreis belohnt. Auch in den folgenden Jahren spielte sie in erfolgreichen Filmen wie Kal Hoo Na Hoo, für den sie erneut einen Preis bekam, oder Ver Zaara die weibliche Hauptrolle. In Zukunft werden wir sicherlich noch einiges von ihr hören.