Die Themen im Film

Bluete_1Die Bollywoodfilme, oft auch „Masala-Filme“ genannt, sind Filme voller Farben, Leben und Emotionen mit den verschiedenen Schwerpunkten. Thriller, Romantik, Action oder Komödie. Dabei müssen die Filme den Geschmack des ganzen Volkes treffen (welch ein hoher Anspruch), denn die Oma und der Enkel wollen genauso unterhalten werden wie der Bauer oder die Städter.

Die Themen im Film

Die Form des Geschichtenerzählens, die sich in den indischen Filmen widerspiegelt, ist den indischen Menschen sehr vertraut. Eine sehr große Bedeutung hat die Vermittlung der Wertevorstellung mit der Familie im Zentrum des Lebens.

Die bombastisch ausgestatteten Filme entführen den Menschen in eine ferne und oft exotische Welt, die sie von den eigenen Problemen und ihrem oftmals harten Leben ablenkt. Auch das häufige Happy End spricht für sich, die Bollywood-Märchenwelt mutet dem Zuschauer in der Regel kein trauriges Ende zu. In den Einzelfällen, in denen es kein glückliches Ende gibt, stirbt meist eine der Hauptfiguren einen tragischen Heldentod und erfüllt damit ein Thema des Heldenepos. Trotz des Kitsch und der Priorität der Unterhaltung werden oft soziale oder politisch brisante Themen angesprochen, die Filme sind jedoch keine Problemfilme und versuchen nicht wirklich Lösungsansätze zu finden, sie verschließen die Augen jedoch auch nicht vor der Realität. Diese Kassenschlager sind sehr langlebig, denn ein echter Bollywoodfan geht mehr wie nur einmal ins Kino.

Anders verhält es sich mit dem Autorenkino. In Indien nicht sehr beliebt,  finden diese stark problembezogenen Filme im Ausland oft große Beachtung.